HSC 08 | Faustball

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Zum Abschluss der Hallensaison 16/17 gewinnt die Damenmannschaft zum 2. Mal den WTB Pokal!

Heimspielpremiere der HSC-Frauen verlief unglücklich

Am Sonntag fand auf dem Westfalia-Sportplatz der 3. Spieltag in der 2. Frauen-Bundesliga statt. Gastgeber Hammer SC 08 unterlag denkbar knapp gegen die Gäste vom Lemwerder TV und dem Ohligser TV.
Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich gegen Lemwerder ein hochklassiges Spiel. Das junge HSC-Team konnte über weite Strecken gut mithalten. Am Ende fehlte ihnen beim 9:11 13:15 und 12:14 auch etwas das nötige Glück. Nach der hart umkämpften Partie ging es dann nach kurzer Pause, in der Ohligs Lemwerder keine Chance ließ, gegen den Rheinlandvertreter Ohligser TV (Solingen). Hier zeigte sich  das das gleiche Bild. Obwohl man aufopferungsvoll kämpfte und die Sätze lange offen hielt, hieß es am Ende 10:12 9:11 und 10:12. "Trotz der klaren 0:3 Niederlagen sind wir nicht unzufrieden. Es ist natürlich enttäuschend, wenn man immer so nah dran ist und sich dann nicht für die Leistung belohnen kann. Aber hier fehlt dem Team einfach die Erfahrung, solche Partien für sich zu entscheiden. Ich hoffe, wir können in der Rückrunde von den Erfahrungen profitieren und die nötigen Punkte für den Klassenerhalt einfahren," zeigte sich Trainerin Heike Hafer optimistisch.
Am Sonntag muss man zum letzten Vorrundenspieltag nach Ahlhorn. Dort treffen die Damen des HSC auf den Ahlhorner SV und den Wardenburger TV. Beide stehen mit 4:8 Punkten direkt vor den Hammern.  Hier kann es schon zu einer kleinen Vorentscheidung im Abstiegskampf kommen.

You are here Heimspielpremiere der HSC-Frauen verlief unglücklich