HSC 08 | Faustball

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

U16-Mädels präsentieren sich bei der Deutschen Meisterschaft

HSC-Faustballer im WTB-Dress mit guten Leistungen

Am vergangenen Wochenende fanden in Baden-Baden die Deutschen Meisterschaften der Landesturnverbände im Jugendfaustball statt. Mit dabei waren auch neun Spielerinnen und Spieler vom Hammer SportClub 2008, welche an den beiden Turniertagen im typischen Westfalen-Rot aufliefen. Mit gleich fünf Spielerinnen aus Hamm war der HSC in der weiblichen U14 am Stärksten vertreten. Die junge Mannschaft konnte sich nach nur einer Niederlage gegen Schwaben und vier, zum Teil stark umkämpften Siegen gegen Hessen, Berlin/Brandenburg, Bremen und Sachsen den zweiten Platz in der Gruppe B sichern. Am Sonntagmorgen stand dann das Viertelfinale gegen Bayern an. Leider servierte die gegnerische Mannschaft bei dem noch immer nassen Rasen sehr gut auf, so dass die WTB-Auswahl Schwierigkeiten bekam die schnellen Bälle zu entschärfen. Somit ging das Spiel mit 0:2 verloren und auch die Medaillenträume waren leider dahin. Im anschließenden Spiel um Platz fünf musste die Mannschaft mit ähnlichen Problemen kämpfen und verlor gegen Sachsen mit 0:2. Dennoch sind Mannschaft und Trainerteam mit dem erreichten sechsten Platz mehr als nur zufrieden und blicken positiv auf die gebrachten Leistungen zurück.

Sehr ähnlich erging es der weiblichen U18-Auswahl, die durch zwei Hammer Spielerinnen unterstützt wurde. Sie holten sich im ersten Spiel der Vorrunde einen sicheren Sieg gegen Berlin/Brandenburg, mussten sich allerdings danach den beiden Topteams aus Niedersachsen und dem Rheinland mit jeweils 0:2 geschlagen geben. Die beiden Mannschaften, in deren Reihen insgesamt sieben von zehn frischgebacken Weltmeistern waren, belegten am Ende Rang eins und zwei. Das WTB-Team musste sich am Sonntagmorgen im Viertelfinale in einem knappen Spiel gegen Sachsen mit 1:2 geschlagen geben. Im letzten Spiel konnte man sich dann nochmal belohnen und holte sich mit einem Sieg gegen Schleswig-Holstein einen guten Platz fünf.

Die letzte WTB-Mannschaft, die HSC-Faustballer in ihren Reihen hatte war die männliche U14-Auswahl, trainiert von Christian Becker und Peter Wahlich. Die beiden Hammer Spieler Simon Bahr und Janne Bröckelmann, die vor drei Wochen noch bei der U12 Deutschen Meisterschaft spielten, durften an diesem Wochenende beide ihr Debüt für den WTB geben und konnten schon viele neue Erfahrungen sammeln. Für den großen sportlichen Erfolg hat es leider aber noch nicht gereicht. Bis auf einen Satzgewinn in der Vorrunde und ein Sieg im letzten Spiel des Wochenendes gegen Hessen, dass man knapp mit 2:1 gewinnen konnte, sprang leider nicht mehr bei raus. Trotzdem war das Trainierteam nachher guter Dinge zeigte sich für die nächsten Jahre positiv gestimmt.

alt

You are here HSC-Faustballer im WTB-Dress mit guten Leistungen