HSC 08 | Faustball

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

U16-Mädels präsentieren sich bei der Deutschen Meisterschaft

HSC 08 Faustball - Aktuelle News

Gelungenes Trainingslager der U12-Teams

Von Montagmorgen bis Dienstagnachmittag versammelte das Trainerteam Heike, Franziska und Christopher Hafer die beiden U12 Teams des Hammer SC 08 zu einem intensiven Kurz-Trainingslager zur Vorbereitung auf die an diesem Wochenende stattfindenden Deutschen Meisterschaften der U12 in Biberach an der Riß. In insgesamt 7 Einheiten wurden neben Teamsbuildingsmaßnahmen die Spielerinnen und Spieler im technischen, theoretisch-taktischen und spielerischen Bereich geschult. Zu Gast war am Dienstag der Ohligser TV, der ebenfalls mit seinen beiden U12 Teams anreiste. Neben einer gemeinsamen Trainingseinheit wurde in einem Trainingsturnier jeder gegen jeden der Tagessieger ermittelt.
Die Trainer waren mit dem Lehrgang sehr zufrieden. "Wir konnten viele Varianten in der Aufstellung ausprobieren und hoffen, dass die beiden Teams am Wochenende an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen können" zeigte Christopher sich am Ende des Tages sehr zufrieden. "Speziell für die Mädchen war diese Maßnahme wichtig, da wir mit Kathrin Schmitz einen Neuzugang haben. Kathrin hat sich schnell ins Team eingefunden und stark dazu beigetragen, dass die Mädels als Mannschaft eng zusammen gerückt sind" freut sich Heike Hafer.
Am Freitag geht es dann Mittags Richtung Biberach an der Riß, wo Samstag und Sonntag 14 Mädchen- und 24 Jungenmannschaft aus ganz Deutschland um den Titel kämpfen werden.
alt

Jugend-Teams des HSC auf der Erfolgsspur

Am vergangenen Wochenende fanden mehrere Westfalenmeisterschaften im Jugendfaustball statt.
Zunächst kämpfte das junge, neuformierte U18-Team um Mannschaftsführerin Linda Kranke am Freitagabend um die Westfalenkrone. Gegen TuS Spenge musste man in Hin- und Rückspiel aber leider die körperliche Überlegenheit anerkennen. Obwohl die Mädels aufopferungsvoll kämpften, konnte man nicht ganz mithalten. Trotzdem war Trainerin Heike Hafer mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.
Am Samstag ging es mit der fast identischen Mannschaft nach Halden zur Westfalenmeisterschaft U16.
Dort traten die Hammer in zwei Teams an. Da man bereits gegen TuS Spenge einen Spieltag absolviert hatte, mussten die Hammer Mannschaften nur noch gegen TuS Halden-Herbeck antreten.
Die erste Mannschaft gewann beide Spiele recht souverän. Das zweite Team, das in dieser Konstellation noch nicht zusammen gespielt hatte, kämpfte bravourös, unterlag aber am Ende leider doch.
Da TuS Halden-Herbeck aber etwas überraschend gegen Spenge ein Spiel gewinnen konnte, wurde am Ende die erste Mannschaft des HSC  Westfalenmeister und qualifizierte sich damit für die Deutsche Meisterschaft Ende September in Lola.

alt

auf dem Bild der U16-Kader gesamt:
hinten von links: Chiara Murgia, Svea Lining, Michelle Rieermann, Linda Machunze, Jana Ehrhardt und Luisa Rüter
vorne von links: Francesca Apostel, Nina Niewerth, Pia Brünninger und Lena Voss

Am Sonntag ging es dann ebenfalls in Halden zum 1. Spieltag in der U12-Klasse.
Auch dort war der HSC mit zwei Teams am Start. Die Erste, ein reines Jungenteam, gewann seine Spiele gegen USC Bochum, TuS Halden-Herbeck, TuS Hilchenbach und gegen die Mädchenmannschaft des HSC und belegt zur Halbzeit der Westfalenliga den 1. Tabellenplatz.
Das Mädelsteam konnte leider nur gegen Hilchenbach gewinnen. Zu unkonstant waren die gezeigten Leistungen der Mädchen. Hier gilt es, wieder Sicherheit in die Mannschaft zu bekommen.

Platz 5 bei der NDM

Am letzten Wochenende fand die Norddeutsche Meisterschaft der weiblichen U14 im Faustball in Wangersen statt.
Der Hammer SC fuhr nach einer Saison mit nur Vorbereitungsspielen in den Norden, da in Westfalen die Gegner leider nur aus den eigenen Reihen kamen. Zudem musste die Mannschaft kurzfristig auf Luisa Rüter krankheitsbedingt verzichten.
In der Vorrunde traf man auf die Nordvertreter SV Düdenbüttel und TV GH Brettorf. Nach dem man im ersten Spiel gegen Düdenbüttel noch zu nervös war, konnte man sich gegen TV Brettorf steigern. Der Einsatz wurde am Ende aber leider nicht belohnt und auch dieses Spiel ging mit 10:12 und 8:11 verloren. So traf man in der Zwischenrunde um den Einzug ins Halbfinale auf den TSV Essel. Dort musste man schnell die Überlegenheit der Niedersachsen anerkennen und unterlag glatt. Im Spiel um Platz 5 traf man dann auf den Gastgeber MTV Wangersen. In einem guten und dramatischen Spiel  hieß der etwas glücklichere Sieger im Entscheidungssatz mit 15:13 Hammer SC.
Ein großer Dank geht an Katrin Ehrhardt, die die Betreuung des Teams für die Meisterschaft übernommen hat.
Für Hamm waren am Start:

alt
hintere Reihe v.l.: Chiara Murgia, Lena Voß und Michelle Rienermann
vordere Reihe v.l.: Pia Brünninger, Nina Niewerth und Jana Ehrhardt

 

U12er werden Vizemeister

Am letzten Samstag fand vor heimischem Publikum die letzte Runde in der Westfalenmeisterschaft der U12 im Faustball statt.
Der HSC belegte am Ende die Plätze zwei und vier.
Krankheitsbedingt stark ersatzgeschwächt waren die Trainer Franziska und Christopher Hafer froh, beide Teams zur Endrunde starten lassen zu können. Es standen noch je drei Spiele auf dem Programm.
Im ersten Durchgang trafen die beiden Hammer Teams direkt aufeinander. Hier behielten die Jungen (HSC 1) die Oberhand.
Gegen den späteren Westfalenmeister USC Bochum hatten beide Teams allerdings keine Chance. Körperlich und spielerisch war die Mannschaft aus Bochum allen überlegen.
Im entscheidenen Spiel gegen TuS Halden-Herbeck sicherten sich dann die Jungen Platz 2. Auch die Mädchen konnten sich in ihrem Spiel um Platz 4 gegen TuS Hilchenbach durchsetzen.

alt

Seite 4 von 54

You are here Home