HSC 08 | Faustball

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Zum Abschluss der Hallensaison 16/17 gewinnt die Damenmannschaft zum 2. Mal den WTB Pokal!

HSC 08 Faustball - Aktuelle News

Große kämpferische Leistung mit Satzgewinn belohnt

Am Samstag startete der Hammer SC 08 in die neue Faustball-Saison der männlichen U16. In Bösperde traf man auf den TV Kredenbach-Lohe und den gastgebenen TB Bösperde.
Nach dem altersbedingtem Umbruch im Team standen jetzt nur noch U14-Akteure auf dem Feld. Erschwerend kam hinzu, dass ein Spieler verletzungsbedingt kurzfristig ausfiel. Die restlichen vier Spieler verkauften sich dafür um so besser. Zwar unterlag man dem souveränen Tabellenführer Kredenbach mit 0:2 (5:11, 7:11), konnte aber gegen Bösperde einen Achtungserfolg verbuchen. Durch eine große kämpferische Leistung und eine sichere Spielanlage gewann man den ersten Satz überlegen mit 11:5. Im zweiten Satz schaffte es kein Team, sich vorzeitig entscheidend abzusetzen, so dass der Satz in die Verlängerung ging. Dort verlor man etwas unglücklich 10:12. Nach dieser Kraftanstrengung war dann leider im Entscheidungssatz nicht mehr viel drin. Mit 4:11 ging auch dieser, und damit das Spiel verloren. Trainerin Hafer war aber dennoch rundum zufrieden. "Die Jungen haben sich ganz toll verkauft. Obwohl sie körperlich den Gegnern deutlich unterlegen waren, und wir nur zu viert auf dem Platz standen, hatten wir Bösperde nah an einer Niederlage. Wenn man bedenkt, dass es die ersten Spiele in dieser Alterklasse waren, kann man die Art und Weise, wie sie sich präsentiert haben, gar nicht hoch genug bewerten."
Für Hamm spielten: Christopher Hafer, Jan Schofeld, Bastian Harbach und Luka Jozic

Neuformiertes U12-Team startet in die Saison

Am Sonntag findet um 10:30 Uhr in der Märkischen Sporthalle der erste Spieltag der Altersklasse U12 im Faustball statt. Der Hammer SC stellt nach einem Jahr Pause erstmals wieder ein neues junges Team. Gegner werden der USC Bochum, TuS Halden-Herbeck, TV Kredenbach-Lohe und TuS Spenge sein. Für viele Spieler und Spielerinnen wird es der erste Auftritt in dieser Alterklasse sein. Daher wird es für die Mannschaft von Trainerin Franziska Hafer darauf ankommen, sich schnell an das größere Feld zu gewöhnen. "Zu hohe Erwartungen sollte man noch nicht haben. Die Umstellung auf das große Feld und auf 5 Spieler pro Team darf man nicht unterschätzen. Wichtig ist es aber, dass die Kids mit Spaß dabei sind und Erfahrungen für die Zukunft sammeln" so Trainerin Hafer.

Schwerer Saisonstart für die männliche U16

Am Samstag startet die männliche U16 des Hammer SC 08 in Bösperde in die neue Faustballsaison. Nach dem altersbedingtem Umbruch und der damit verbundenen Neuformierung des Teams sind die Erwartungen im Hammer Lager nicht sehr hoch. Zudem muss Trainerin Heike Hafer kurzfristig auf den verletzten Kevin Knoblach verzichten, so dass jetzt nur noch vier spielberechtigte Akteure zur Verfügung stehen. Trotzdem möchte das sehr junge Team, dass komplett noch U14 spielen darf, sich so teuer wie möglich gegen TV Kredenbach-Lohe und Gastgeber TB Bösperde verkaufen

U18 holt vier wichtige Punkte zu viert

Max Dirkmann zeigte auf der Schlagposition eine sensationelle Leistung

Hilchenbach Ohne vermeidliche Chance reisten die männlichen U18-Faustballer des HSC zum ersten Spieltag der Hallensaison nach Hilchenbach. Trainer Becker konnte nur auf vier einsatzfähige Spieler zurückgreifen, was einen so großen Nachteil bedeutet, dass man sich nicht viele Hoffnungen auf Punkte machte.

„Mit einem Spieler weniger auf dem Feld zu stehen ist wie, wenn man beim Fußball drei rote Karten bekommen hat. Eigentlich fast unmöglich solche Spiele zu gewinnen“, urteilte Becker vor dem Spieltag. Doch die vier Akteure des HSC starteten mit viel Selbstvertrauen unter dem Motto: „Jetzt erst recht!“. Die Umstellung, dass Abwehrspieler Max Dirkmann, den noch verletzten Schlagmann Maximilian Miller auf der Angreiferposition ersetzen sollte, stellte sich als klugen Schachzug heraus. Dirkmann trumpfte am Schlag sensationell auf und konnte durch präzise Schläge in die Lücken des Gegners TB Bösperde einen Punkt nach dem anderen für die Hammer verbuchen und führte die HSCler im ersten Satz des Spieltages zu einem 11:1. Nach dem ersten Satz stellte sich das Team aus Bösperde aber besser auf die Gegebenheiten ein und punktete oft in die großen Lücken der Abwehr des HSC. Nach einem knappen aber verlorenen Satz (13:15) rissen sich die jungen Spieler noch einmal zusammen und kratzten auch schon verloren gewonnen geglaubte Punkte des Gegners und konnten wieder souverän mit 11:2 den entscheidenden Satz gewinnen.


Im zweiten Spiel startete man wieder hervorragend (11:6), konnten im zweiten Satz aber wieder nicht den Sack zu machen (12:14) und musste sich diesmal nach großem Kampf leider in 1:2 Sätzen gegen den ausrichtenden TuS Hilchenbach geschlagen geben.

In den Rückspielen sah man fast ein ähnliches Bild. Der erste Satz wurde immer souverän gegen beide Gegner aus Bösperde und Hilchenbach gewonnen, doch das Leistungsniveau konnte man nicht halten. Im Rückspiel gegen Bösperde hatte nun der Gegner im entscheidenden Satz die Oberhand und gewann mit 1:2. Im letzten Spiel des HSC- Teams wollte man aber zeigen, dass man auch im zweiten Satz die Konzentration aufrecht halten kann und siegte mit großer Hilfe des Gegners. Neun Fehlangaben des Schlagmanns aus Hilchenbach verhalfen dem Team um die Abwehrleute Christopher Hafer, Johannes Hafer und Steffen Janke zu einem klaren und lockerem Satzgewinn. Somit steht das Team derzeit an der Tabellenspitze aufgrund des besseren Satzverhältnisses. Da aber die favorisierten Mannschaften aus Coesfeld und Hagen noch nicht ins Geschehen eingreifen konnten, ist dies nur eine Momentaufnahme und wird sich sicherlich im Verlaufe der Saison noch ändern. Am Ende sollte Platz 3 das Ziel der noch jungen Mannschaft sein.

„Ich bin überaus zufrieden mit allen Spielern. Toller Einsatz in der Abwehr, gute Konzentration beim Zuspiel und einem überraschend gutem Max Dirkmann am Schlag. Zu viert zwei Siege und die kurzzeitige Tabellenführung zu haben, war vor dem Spieltag undenkbar und ist fast schon sensationell. Nun hoffen wir, dass Maximilian Miller schnell wieder gesund wird und der Mannschaft als Schlagmann weiterhelfen kann. Ich bin mir sicher, dass wir zu fünft ungeschlagen aus diesem Spieltag gegangen wären“, resultierte Becker nach dem Spieltag. Der zweite Spieltag ist am 14.12.2013 in der heimischen Elisabeth-Lüders-Halle und dort will man weiter für das Saisonziel kämpfen.

 

Für den HSC spielten: Max Dirkmann, Johannes Hafer, Steffen Janke und Christopher Hafer

Seite 46 von 53

You are here Home