HSC 08 | Faustball

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Zum Abschluss der Hallensaison 16/17 gewinnt die Damenmannschaft zum 2. Mal den WTB Pokal!

HSC 08 Faustball - Aktuelle News

Erfolgreicher Start der Jugendteams

Am Wochenende fanden auf dem heimischen Westfalia-Sportplatz die ersten Jugendspieltage der U14 männlich und weiblich und der erste U12-Spieltag im Faustball statt.
Samstag trafen sich die Teams von Gastgeber Hammer SC 08, TuS Spenge, TuS Hilchenbach, TuS Halden-Herbeck, TuS Dahlbruch und USC Bochum, um die ersten Spiele in der Alterklasse U14 zu bestreiten. Die Hammer Mädels gewannen gegen TuS Haden-Herbeck mit 2:1-Sätzen. Nach recht schwachem Start steigerten sich die Spielerinnen und bogen das Spiel in drei Sätzen zu ihren Gunsten um. Besonders die Abwehr strahlte Sicherheit und Ruhe aus und war Basis für den Erfolg. Die Spiele gegen TuS Hilchenbach und TuS Spenge fanden außer Konkurrenz statt, da zu alte Spielerinnen bzw Jungen bei den Gegnern starteten. Die Spiele waren zum großen Teil sehr ansehnlich und man konnte erkennen, dass die Spielerinnen den Sprung in die höhere Alterklasse schon gut bewältigt haben.
Das 2. Team aus Hamm startete gemischt in der Jungenklasse und hatte dort leider wenig Chancen. Trotzdem waren die Erfahrungen, die die jungen Spielerinnen und Spieler dort sammeln konnten, sehr wichtig.
Am Sonntag fand dann ein verkürzter U12-Spieltag statt. Da Spenge kurzfristig passen musste, trafen nur die beiden Hammer Mannschaften in Hin- und Rückrunde gegen einander an. Beide Spiele gewann die Erste mit 2:0 Sätzen.
Auf dem Foto die beiden U12-Teams

alt

hinten von links:
Trainer Christopher Hafer, Luisa Rüter, Chiara Vogt, Lena Voss, Jolie Grewe und Trainer Johannes Hafer
vorne von links:
Tim Wischeloh, Pia Brünninger, Jana Ehrhardt, Mila Thüer und Nina Niewerth

HSC-Damen fahren als krasser Außenseiter nach Leverkusen

Am Sonntag reist die Damenmannschaft des Hammer SC zum 2. Spieltag in der 2. Faustball-Bundesliga nach Leverkusen. Dort treffen sie auf Gastgeber TSV Bayer 04 Leverkusen und den TK Hannover. In beiden Spielen sind die Hammer krasser Außenseiter. Beide Teams zählen zu den Aufstiegsfavoriten. Trotzdem sind die Damen hochmotiviert und hoffen, für die ein oder andere Überraschung sorgen zu können. Trainerin Heike Hafer muss neben der Langzeitverletzten Müscher auch auf Abwehrrecke Linda Wahlich verzichten, die aus privaten Gründen nicht zur Verfügung steht.

Heimspieltage der Faustballjugend auf dem Westfalia-Sportplatz

Am Wochenende finden in den Faustball-Jugendklassen Heimspieltage auf dem Westfalia-Sportplatz des Hammer SC statt. Am Samstag ab 14 Uhr treffen sich die weibliche und männlich U14-Klasse in Hamm, um die Vorrunde in der Westfalenrunde auszutragen. Bei den Mädchen trifft der Gastgeber auf die Teams von TuS Halden-Herbeck, TuS Spenge und TuS Hilchenbach. In der männlichen Klasse trifft ein gemischtes Heim-Team auf die Mannschaften vom USC Bochum, TuS Dahlbruch und TuS Spenge. Beide Heimmannschaften sind noch sehr jung und können fast komplett noch in der U12-KLasse spielen. Hier gilt es, sich schnell an das größere Feld und den schwereren Ball zu gewöhnen, um mit den älteren Teams aus Westfalen mithalten zu können.
Am Sonntag findet dann an gleicher Stelle ab 10:30 Uhr der erste Spieltag in der U12-KLasse statt. Auch hier startet Gastgeber Hammer SC mit 2 Teams, die in Hin- und Rückrunde gegen TuS Spenge und gegeneinander antreten müssen. An beiden Tagen hoffen alle Beteiligten auf große Zuschauerunterstützung.

Leider keine Punkte beim Zweitliga-Debüt

Am Sonntag starteten die Frauen des Hammer SC in ihre Zweitliga-Saison. In Voerde traf man auf Gastgeber TV Voerde und den MTV Diepenau.
Gleich zu Beginn erwischten die Hammer gegen Voerde einen sehr guten Start. Ohne große Nervosität spielten die Frauen auf knochenhartem Boden konzentriert und druckvoll und verleitete Voerde zu einigen ungewohnten Fehlern. Mit 11:8 ging dann auch der Satz an Hamm. Voerde konterte und spielte sicherer und variabler im Angriff. Dagegen konnte das junge Hammer Team leider nicht mehr mithalten und verlor am Ende das Spiel mit 1:3.
Gleich im Anschluss musste man gegen den völlig unbekannten Gegner MTV Diepenau antreten. Nach 4 hart umkämpften Sätzen (8:11 12:10 13:15 9:11) hieß der etwas glückliche Sieger am Ende MTV Diepenau.
Das Trainergespann Heike Hafer/Anke Schofeld war trotz der beiden Niederlagen nicht unzufrieden mit den gezeigten Leistungen.
"Die ungewohnte Hitze, der extrem harte Boden und der starke Wind haben es uns heute nicht leicht gemacht. Am Ende fehlte uns etwas die Kraft. Lena Taprogge war gesundheitlich angeschlagen, so dass Youngster Jacqueline Börste am Ende fast alles alleine im Angriff machen musste. Ich denke, als Aufsteiger müssen wir uns nicht für die Niederlagen schämen." so Hafer am Ende eines sehr heißen Sonntags. "Über Pfingsten haben wir jetzt Zeit, uns auszukurieren und werden dann mit neuem Schwung nach Leverkusen fahren." versprach Schofeld.
Für Hamm spielten:
Jacqueline Börste, Lena Taprogge, Franziska Hafer, Silja Pannewig, Ina Schofeld, Rosanna Sievers und Linda Wahlich

Seite 11 von 50

You are here Home